Willkommen beim Gravel Club

Das sind die Gesichter hinter dem Ganzen

Die Redaktion

Verena Hoppe

Chefredakteurin

Heimatschotter: Köln/Bonn

Unterwegs mit: Kocmo Daytona-X

Ich mag: Coffee Rides – Titanbikes – große Berge – Solo-Bikepacking – Italien – Metalcore – Draußen schlafen – Katzen – Sommerabende

Bester Gravelbike-Moment: Von einer befahrenen Straße auf den einsamen Schotterweg abbiegen.

Foto: Dan Zoubek

Marcello Pabst

IT Lead, Redaktion, Guide Region Hessen

Heimatschotter: Frankfurt, Rhein-Main, Taunus, Spessart

Unterwegs mit: ROSE Backroad

Ich mag: Kaffee, Berge fahren, Ballern, Tiere, alle meine Fahrräder, Nu Metal, Sommer, Star Wars

Bester Gravelbike-Moment: Unerwartete Aussichtspunkte auf den Touren (und natürlich Eis-Café-Stops).

Foto: Dan Zoubek

Jan Holbeck

Redaktion, Touren, Guide Rheinland

Heimatschotter: Rheinland, Eifel und Ahrtal

Unterwegs mit: Focus Atlas 6.8

Ich mag: Coffee - Waffeln - Höhenmeter - die Alpen - Sonnenschein - Natur - technisches Gelände - Mehrtagestouren

Bester Gravelbike-Moment: 2021 bin ich mit meinem "Best Bike Buddy" meinen Eifel Gravel Loop gefahren und es war grandios.

Maurizio

Redaktion

Heimatschotter: Raum Köln

Unterwegs mit: Brother Kepler Disc, der pinke Traum

Ich mag: Pasta, fest gepressten Schotter, genauso wie feine Körnung und den Rough Stuff, lange Tage im Sattel

Bester Gravelbike-Moment: Zu den Favoriten gehört in jedem Fall die Panzer-„Straße“ hoch zum Brocken, während des Brevets Köln-Brocken-Köln. Aber auch das nahe Venn hat mir schon viele schöne Gravel-Momente verschafft.

Social Media

Amira Halilovic

Chefin Social Media

Guide Region RLP/Mosel-Trier

Heimatschotter: Trier/Sarajevo

Unterwegs mit: Canyon Inflite CF SL

Ich mag: After Work Gravel Rides – Skifahren – Schnee – Kaffee im Bett – Bikepacking – Bosnien & Herzegowina – AnnenmayKantereit – Pizza – Camping – In der Natur zu sein – Liebe

Bester Gravelbike-Moment: Bright Midnight Self-Supported Bikepacking-Abenteuer in Norwegen, wo ich die unglaubliche Natur erlebt habe und die Möglichkeit hatte, den feinsten Schotter unter dem hellen Himmel rund um die Uhr zu genießen.


Gravel Club D.A.CH.

Andreas Stein

Chef Region D.A.CH & Events, Guide Trier

Heimatschotter: RLP/ Trier

Unterwegs mit: Orbea Terra M20 / Canyon Grizl

Ich mag: Bikepacking - alleine unterwegs sein und draußen schlafen. Wöchentliche Gruppen Ausfahrten organisieren. Gravel-Events und Messen.

Bester Gravelbike-Moment: spontane Bikepacking Touren, morgens aufs Bike steigen, losfahren und abends überrascht werden, wo man schläft.


Benno

Region D.A.CH & Events, Guide Hessen

Heimatschotter: Rodgau (20 Kilometer von Frankfurt am Main entfernt)

Unterwegs mit: Zu viele Bikes zum Auflisten (Lieblingsrad: 3T Exploro MAX)

Ich mag: Sport, Grenzerfahrungen, Essen, Kaffee, Hunde, meine Frau ;-)

Bester Gravelbike-Moment: Es Gibt nicht „den“ besten Moment! Genieße jede Ausfahrt, egal ob allein oder im Rudel

Foto: Dan Zoubek

Jeannette Renner

Region D.A.CH. & Events, Guide Köln/Bergisches

Heimatschotter: Leverkusen

Unterwegs mit: BH Gravel X Evo 3.0

Ich mag: Radfahren mit meinem Mann, neu entdeckt für mich Bikepacking, den Mont Ventoux, Hyrox, ab und zu ein Tag Wellness, unsere Stadtgrenzschänke

Bester Gravelbike-Moment: Nova Eroica Prosecco Hills

Foto: Manuel Buck

Michael Renner

Region D.A.CH. & Events, Guide Köln/Bergisches

Heimatschotter: Leverkusen

Unterwegs mit: Cinelli Zydeco und Titici Sterrato

Ich mag: Radfahren mit meiner Frau, unsere Gravel Gang, Radurlaube, Frankreich, meine Heimat die Eifel, nach einer gemeinsamer Tour zusammensitzen, Campen, Grillen

Bester Gravelbike-Moment: Der letzte Kilometer vor dem Ziel nach einer schweren Tour.

Foto: Manuel Buck

Marc Müller-Burdach

Region D.A.CH & Events, Guide Rheinland

Heimatschotter: Köln/Bonn

Unterwegs mit: Cervelo Aspero , Ridley Grifn

Ich mag: Familie, Bike Events, Kaffee, Food, Watt und Laktat, Radsport, Kölsche Musik, Basketball, Sport

Bester Gravelbike-Moment: Einen fetten Rennrad-KOM mit dem Gravelbike einsacken.

Funktion unbekannt

Bekommt von Verena und Amira regelmäßig uff die Finger gekloppt

Sascha

Hat sich den ganzen Mist hier ausgedacht

Heimatschotter: Da wo mich mein Schotterherz hinträgt

Unterwegs mit: ORBEA Terra 

Ich lieb: gutes Futter, Schotter unter dem Pneu soweit das Auge reicht und meine Tochter

Bester Gravelbike-Moment: Gibt einfach zu viele


Worum geht es hier eigentlich?

Text: Felix Krakow | Fotos: Dan Zoubek | 24.12.2021

Wir wollen die Gelegenheit nutzen, um die ultimative Frage zu beantworten. Und nein, die Antwort lautet nicht: 42! Es geht um die Frage, die wir wohl am häufigsten zu hören bekommen. Sie lautet:

Was ist der Gravel Club?

Wobei, eigentlich ist die Frage so falsch formuliert. Viel passender wäre nämlich die Frage:

WER ist der Gravel Club?

Die Antwort: Wir! Und ihr! Und alle!

Wir wollen eine Gemeinschaft aus allen Menschen bilden, die sich, aus welchen Gründen auch immer, für das Thema Gravelbike und Bikepacking begeistern. Egal ob Freizeitsportler:in, Weltenradler:in, Influencer:in, Hersteller:in: Wir wollen für diese Menschen, vor allem aber mit diesen Menschen fahren, feiern, arbeiten, um Geschichten, Informationen, Tipps, Neuigkeiten und vieles, vieles mehr aus der Welt des Schotters zu erzählen. Als geschriebener Text, als gesprochenes Wort, als bewegtes Bild und ja, wenn du darauf bestehst, darfst du deine Geschichte auch tanzen. Klar ist: Wenn ihr bis hier gelesen habt, kommt ihr aus der Nummer nicht mehr raus: Ihr seid „diese Menschen“. Ihr seid ein Teil des Gravel Clubs.

Ganz egal übrigens, ob ihr auf und abseits des Rades Flanellhemd, Minirock, Race-Spandex oder den Overall aus dem Baumarkt tragt. Ganz egal, ob ihr lieber Kaffee, Chai Latte oder Hagebuttentee trinkt. Ganz egal, ob ihr euer Bier lieber mit oder ohne Umdrehungen mögt oder vielleicht viel lieber am stillen Mineralwasser nuckelt. Und ganz egal auch, ob ihr tatsächlich auf einem Gravelbike unterwegs seid, oder vielleicht doch auf einem Crosser, einem Rennrad mit etwas breiteren Reifen, einem Mountainbike. Ihr könnt auch mit dem Faltrad-Tandem unterwegs sein, das spielt alles gar keine so große Rolle. Was wirklich zählt, sind eigentlich nur drei Punkte, die Goldenen Regeln des Gravel Clubs:

Punkt 1. Hab Spaß!

Punkt 2. Sei kein Arschloch!

Punkt 3. Siehe Punkt 1.

Womit wir bei den Werten wären, die uns wichtig sind. Dabei geht es uns nicht darum, euch zu belehren. (Das ist natürlich gelogen, uns geht es AUSSCHLIESSLICH darum!). Wir wollen euch einfach nur erklären, warum wir Sachen so machen, wie wir sie machen. Und warum wir manche Dinge vielleicht etwas anders angehen, auch wenn es uns das Leben im ersten Moment vielleicht nicht immer einfacher macht.

Offen

Ganz vorne steht für uns dabei die Offenheit. Wir wollen ehrlich mit allen umgehen, die auf welche Art auch immer Teil des Gravel Clubs sind. So möchten wir etwa transparent darlegen, wenn wir Gegenleistungen jedweder Art für redaktionelle Inhalte erhalten haben.

Nachhaltig

Das mit Abstand schönste an der Arbeit mit dem Gravel Club seid natürlich ihr! Aber ganz, ganz dicht dahinter kommt für uns schon dieses Geschenk, dass wir mit unseren Rädern durch die Natur fahren dürfen. Dass wir mal mehr und mal weniger weit entfernt von unserer Haustür diese wunderschöne Welt entdecken dürfen. Eine Welt, von der wir es irgendwie ziemlich cool fänden, wenn wir sie so gut es geht schützen und am Leben erhalten könnten. Für uns, für euch, vor allem aber auch für die Gravelbiker:innen, die nach uns kommen. Und für alle anderen auch. Deshalb möchten wir zum Beispiel nur mit Partnern zusammenarbeiten, die Werte wie Nachhaltigkeit und Fairness leben. Und wir versuchen wo immer es geht auf das Auto und ganz besonders auf das Flugzeug zu verzichten. Und wenn es doch mal sein muss, bemühen wir uns um einen entsprechenden Ausgleich, damit wir zumindest ein ganz klein bisschen weniger schlechtes Gewissen haben - idealerweise durch Kooperationen vor Ort.

Gleichberechtigt

Was wir am Gravelbike richtig toll finden: Es bringt auch mehr Frauen aufs Fahrrad. Zumindest in unserer Wahrnehmung bei den meisten Events und vor allem bei unseren Ausfahrten mit dem Gravel Club ist das Geschlechterverhältnis deutlich ausgewogener, als wir es etwa vom Rennrad her kennen. Diese Entwicklung wollen wir weiter stärken, indem wir Frauen und Männer und Personen sonstigen sexuellen Selbstverständnisses aktiv im Gravel Club einbinden. Und noch so eine Sache, die uns eigentlich selbstverständlich erscheint: In unseren Köpfen ist kein Platz für Hautfarben. Außer es handelt sich um ziemlich rote Haut. Dann ist es wahrscheinlich Sonnenbrand. Und das ist echt nicht gesund. Also wie gesagt, ohne euch hier jetzt irgendwie belehren zu wollen. 😉

Mach mit!

Apropos „aktiv einbinden“. Das bringt uns zu der nächsten enorm wichtigen Frage: Wie kann ich mitmachen?

Gebt uns euren Schotter!

Verbringt eure Zeit mit uns! Begleitet uns auf den Ausfahrten des Gravel Clubs an immer mehr Standorten. Kommt mit uns auf Events. Und erobert mit uns bei den Reisen des Gravel Clubs die Welt.

Erzählt uns eure Geschichten! Wir wollen mit dem Gravel Club Magazin eine Plattform bieten, auf der ihr nicht nur Neuigkeiten, Tipps und spannende Geschichten rund um das Gravelbike findet, sondern auch selbst erzählen könnt. Ihr möchtet von eurer Alpenquerung im letzten Sommer berichten? Oder von dem völlig missglückten Versuch, endlich auf Tubeless umzurüsten? Ihr wollt einfach mal eure Gedanken zum Thema „Die perfekte Übersetzung“ loswerden oder habt einen Limmerick über euer Gravelbike geschrieben? Dann meldet euch einfach bei uns. Gemeinsam bringen wir eure Story groß raus. Egal ob ihr noch nie in eurem Leben einen längeren Text geschrieben hat (Grüße an Sascha), ob ihr einen weiteren Kanal für eure Kunden sucht oder ob ihr als Marke aus der Welt des Gravelbikes etwas Spannendes zu berichten habt.

Wo wollen wir hin?

Kennt ihr diese Touren mit eurem Gravelbike, bei denen ihr kein ganz eindeutiges Ziel habt, sondern euch eher treiben lasst und dabei das Hier und Jetzt in vollen Zügen genießt? So ähnlich geht es uns auch mit dem Gravel Club. Wir wollen hier einfach machen, wozu wir richtig viel Lust haben. Und wir wollen euch eine Plattform geben, damit ihr machen könnt, worauf ihr Lust habt. Wir möchten gemeinsam mit euch Neues ausprobieren. Dabei geraten wir garantiert auch mal in eine Sackgasse, auf einen Trail, der nun wirklich beim besten Willen nicht mehr fahrbar ist, wir werden den einen oder anderen Reifenschaden erleiden und vielleicht auch mal vom Gravelbike fallen. Macht nix, solange ihr immer an Punkt 1 der Goldenen Regeln denkt. In diesem Sinne ist auch diese Website noch nicht fertig – und sie wird es auch nie werden. Denn wir möchten sie mit euch zusammen immer weiterentwickeln. Wohin genau? Na, da lang: Immer der Nase nach!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

NEWSLETTER ABONNIEREN

Back To Top