Grüezi Bag Biopod Downwool Subzero Schlafsack

Im Test: Der Schlafsack mit Füllung aus Wolle und Daunen

18.06.2024 | Text: Verena Hoppe | Fotos: Urs Teubener

Leicht, klein verpackbar und trotzdem warm – diese Ansprüche sollte ein Schlafsack beim Bikepacking erfüllen. Neben Füllungen aus Kunstfaser isolieren die meisten Schlafsäcke in dieser Kategorie mit Daunen. Das feine Untergefieder von Gänsen und Enten ist hinsichtlich Wärmespeicherung, Gewicht und Komprimierbarkeit kaum zu übertreffen. Allerdings funktioniert das nur unter trockenen Bedingungen. Feuchte Daune verliert ihre Isolationseigenschaften. Diesem Problem hat sich Grüezi Bag gewidmet und Schlafsäcke mit DownWool® entwickelt. Die Füllung besteht zu 70 % aus Daune und zu 30 % aus Wolle. Der Wollanteil verbessert das Klima im Schlafsack, denn die klimaausgleichenden Eigenschaften der Wolle sorgen für eine bessere Regulation der Körpertemperatur ohne Schwitzen. Zudem ist Wolle unempfindlicher gegenüber Feuchtigkeit und wärmt auch unter feuchten Bedingungen besser als Daune allein.

Grüezi Bag Biopod Downwool Subzero 185

Unser Gravel Club Guide Urs von der Region OWL hat den Biopod Downwool Subzero 185-Schlafsack von Grüezi Bag getestet. Die Biopod Downwool-Schlafsäcke gibt es als ultraleichte Sommer-Schlafsäcke oder als dickere 3-Jahreszeiten-Modelle. Sie eignen sich für Trekking- und Bikepackingtouren, bei denen Packmaß und Gewicht eine entscheidende Rolle spielen. Urs ist 180 cm groß und hat sich für die Version „185“ entschieden. Dieser Schlafsack ist 215 x 80 x 50 cm groß und wiegt zuzüglich Packsack 1.050 Gramm. Komprimiert verpackt ist der Schlafsack etwa 13 x 18 cm groß und benötigt 2,5 Liter Packvolumen. Die Schlafsäcke von Grüezi Bag haben alle einen etwas größeren Komfortschnitt. Das soll Kältebrücken verhindern, wenn durch einen zu engen Schnitt die isolierende Füllung komprimiert wird.

Die Fakten
ModellGrüezi Bag Biopod Downwool Subzero 185 | Black Edition
Gewicht1.256 g + 80 g Packsack (selbst gewogen)
TemperaturbereichKomfort: -2 °C, Limit: -8 °C, Extrem: -26 °C; empfohlener Temperaturkomfortbereich: 2 bis 22 °C
GrößeMumienschlafsack, 215 x 80 x 50 cm
Packmaß20 x 32 cm, komprimiert: 20 x 23 cm
Packvolumen10 Liter, komprimiert 7 Liter
Außen- und Innenstoff20 Denier 380 T Nylon, recycelt, daunendicht, undurchlässig für Kleidermottten, atmungsaktiv, BeSoDRY-ECO-Imprägnierung
Füllung561 g DownWool® aus 70 % Enten-Daunen (90/10 mit Fillpower mind. 700+ cuin) und 30 % mechanisch veredelter Wolle
Preis370 Euro

Der Grüezi Bag Biopod Downwool Subzero 185 in der Black Edition.

Durchdachte Features

Ein weiteres durchdachtes Feature des Schlafsackes ist das Kopfkisseneinschubfach. In das Kopfteil können Kleidungsstücke gestopft werden, sodass ein unverrutschbares Kopfkissen entsteht. In einer Innen- und einer Außentasche können wichtige Sachen direkt am Körper gelagert werden.

Der Zwei-Wege-Autolock-Reißverschluss kann von innen und von außen und von jedem Ende aus geöffnet werden. Wer unter zu heißen Füßen leidet, kann dank des Reißverschlussverlaufs den Schlafsack unten öffnen und die Füße auf der Oberseite des Schlafsackes ablegen. Der ergonomische Komfortschnitt sorgt für viel Platz den den richtigen Stellen, sodass es sich gemütlich Schlafen lässt und genug Platz für die Wärmeisolation bleibt.

Für Übernachtungen in sehr feuchten Gebieten wie an Flußufern oder auf Booten gibt es auch AlmWolle-Schlafsäcke. Diese bringen mehr Gewicht auf die Waage, wärmen aber auch bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit noch besser.

Beer for scale:

Der Grüezi Bag Schlafsack im Packsack...

... und im Aufbewahrungssack für Zuhause.

Downwool

Die isolierende Füllung der Grüezi Bag-Schlafsäcke besteht zu 30 Prozent aus mulesingfreier Wolle aus dem Alpenraum. Die restliche Daunenfüllung ist RDS-zertifiziert. Der Responsible Down Standard der strengste Standard in der Daunenindustrie, wodurch sichergestellt werden soll, dass die Produkte ohne tierquälerische Methoden wie Lebendrupf und Stopfmast hergestellt werden. Für Downwool werden nur Daunen von Tieren benutzt, die bei der Lebensmittelproduktion überbleiben und ein artgerechtes Leben führen konnten.

Der Praxistest

Das sagt Urs zum Schlafsack von Grüezi Bag

Hochwertig und angenehm

Optisch und haptisch macht der Biopod Downwool Subzero direkt einen positiven Eindruck. Er ist einwandfrei verarbeitet, fühlt sich sehr angenehm an und raschelt auch wenig auf der Isomatte. Die Kissentasche im Kopfteil ist sehr praktisch, da sie das Kissen an Ort und Stelle hält. 

Ich habe es lieber ein wenig wärmer als zu frieren und für mich sind Komfort und guter Schlaf wichtiger als ein extrem geringes Gewicht. Mit der leichteren Sommerversion ließen sich noch einmal etwa 500 Gramm einsparen, der Temperaturbereich wäre dann nur für wärmeres Wetter gedacht.

Getestet habe ich den Schlafsack bei nächtlichen Temperaturen zwischen vier und neun Grad Celsius. Mir war immer schön warm. Das Klima im Schlafsack ist sehr angenehm, ich habe weder geschwitzt noch gefroren. Positiv aufgefallen ist der weite Komfortschnitt, dadurch hatte ich auch bei geschlossenem Reißverschluss viel Bewegungsfreiheit. 

Der Schlafsack wird mit einem Packsack zur Komprimierung und einem großen Aufbewahrungssack geliefert. Darin sollte er längerfristig gelagert werden, denn Daunen möchten nicht im Packsack auf ihren nächsten Einsatz warten.

Zwei Reißverschlusstaschen bewahren alles wertvolle sicher auf.

Die Kissentasche sorgt für bequeme Träume.

Das Fazit

Das hat uns gefallen ...

+ Trockenes und warmes Schlafklima ohne Schwitzen.

+ Kissentasche: Damit kann übrige Kleidung als Kopfkissen benutzt werden.

+ Geräumiger Schnitt engt nicht ein.

+ Geräuscharm, raschelt wenig.

... Und das nicht so sehr:

- Das angenehme Schlafklima durch die Downwool-Füllung erkauft man sich durch ein minimal höheres Gewicht als bei Schlafsäcken ohne Wollanteil.

Urs' Fazit: Für mich ist der Grüezi Bag Biopod Downwool Subzero einer der besten Schlafsäcke, die ich bisher getestet habe. Super Schlafkomfort, toll verarbeitet und fantastisches Schlafklima. Das etwas höhere Gewicht wird durch die sehr gute Komprimierbarkeit und seine Vorzüge mehr als aufgewogen.

Jetzt kaufen

Über diesen Link kannst du einen Schlafsack von Grüezi Bag kaufen. Wir erhalten dabei eine Provision, um unsere Arbeit zu finanzieren. Also räumt am besten den ganzen Laden aus! ;-)

Noch mehr Bikepacking-Tests:

Evoc Bikepacking-Taschen in Test

Evoc Bikepacking-Taschen in Test

Evoc bietet mit diversen Taschen in vielen Größen eine Komplettaustattung für Bikepacking-Touren an. Im Test: Das Seat Pack Boa 16 l, das Frame Pack WP und das Handle Bar Pack Boa 5 l.

Nicht von der Stange: Custom Bike Bags

Nicht von der Stange: Custom Bike Bags

Custom Bags sind die Möglichkeit, perfekt angepasste Taschen für das Gravelbike zu bekommen. Wir haben den Ablauf von der Idee bis zur fertigen Tasche bei Northernlights begleitet.

Test: Klickfix Bikepacking-Taschen

Test: Klickfix Bikepacking-Taschen

Test: Gravel Collective hat die neuen Klickfix-Bikepacking-Taschen von Rixen und Kaul ans Gravelbike montiert und ausprobiert.

Bikepacking-Taschen von Restrap im Test

Bikepacking-Taschen von Restrap im Test

Handarbeit "Made in England" im Schotter-Test. Ob uns die Bikepacking-Collection von Restrap überzeugt hat, erzählen wir euch hier.

Ortlieb Quick Rack Light im Test

Ortlieb Quick Rack Light im Test

Das Ortlieb Quick Rack Light ist eine schneller Gepäckträger für Gravelbike, Bikepacking und mehr. Wir haben das System ausprobiert.

Bikepacking-Taschen von Aeroe im Test

Bikepacking-Taschen von Aeroe im Test

Mit dem Spider Rear Rack bietet Aeroe ein Bikepacking-System für Fahrräder ohne Anschraubpunkte. Wir haben das System am Gravelbike getestet.

Die neuen Bikepacking-Taschen von Cyclite im Gravelbike-Test

Die neuen Bikepacking-Taschen von Cyclite im Gravelbike-Test

Bikepacking, aber schön leicht bitte! Wir haben uns die neuen Taschen von Cyclite ans Gravelbike geschnallt.

Bikepacking Neuheit: Das Ortlieb Seat-Pack QR im Test

Bikepacking Neuheit: Das Ortlieb Seat-Pack QR im Test

Mit dem Seat-Pack QR stellt Ortlieb eine neue Bikepacking-Tasche mit spannenden Features vor. Wir haben die Gravelbike-Neuheit getestet.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

NEWSLETTER ABONNIEREN

Back To Top