Komfort am Gravelbike

BT Gravel-Lenkerband und die CF Allroad Pro Carbon Sattelstütze von Ergon im Test

20.03.2024 | Text & Fotos: Jan Holbeck

Lenker, Sattel und die Pedale gelten als Kontaktpunkte auf dem Fahrrad. Deren Einstellung, aber auch deren Eigenschaften können maßgeblich zum Komfort beim Radfahren beitragen. Dazu haben wir aus dem Portfolio des Ergonomiespezialisten Ergon das BT Gravel Lenkerband und die CF Allroad Pro Sattelstütze auf den ruppigsten Schotterwegen getestet.

Ergon BT Gravel

Lenkerband

Das Lenkerband von Ergon lässt keine Zweifel nach dem Einsatzzweck offen. Es heißt schlicht "BT Gravel". Neben dem abgebildeten “Swamp Green“ bietet Ergon das Lenkerband auch in den Farben: Rusty Red, Black, Space Blue und Merlot Red an.

Anti-Slip-Comfort-Oberfläche

Das extra für ruppige Untergründe entwickelte Bartape ist mit 3,5 Millimetern besonders dick. "AirCellFoam" soll Stöße und Vibrationen reduzieren und somit die Hände und Handgelenke auf Schotterstraßen entlasten. Dazu kommt eine spezielle Oberflächenstruktur, die in verschiedene Richtungen gewickelt unterschiedliche Eigenschaften aufweist. Je nach Richtung beim Wickeln ist es weniger oder stärker texturiert und kann den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Mit der Kombination verspricht Ergon eine Druckreduktion an den Händen und sicheren Halt. Genau das, was in anspruchsvollem Gelände benötigt wird.

Eingebaute Wickelhilfe

Und noch eine Besonderheit hält das Lenkerband bereit. Durch die  Wickelhilfe ist die Oberflächenstruktur so gestaltet, dass zum gleichmäßigen Wickeln einfach einer Richtlinie gefolgt werden kann. So kann das Band einfach optisch sehr schön angebracht werden. Auch die Dicke kann so einfach bestimmt werden.

Wer den Griffkomfort weiter erhöhen möchte, kann unter das Band die Ergon OrthoCell Pads anbringen und so mit noch mehr Polsterung den Komfort steigern.

Erster Eindruck

Schon die Verpackung des Ergon Bar Tapes kommt hochwertig daher. Ausgepackt hat man zwei aufgerollte Tapes vor sich, die mit einer mehrsprachigen Anleitung, den Lenkerstopfen und einem Abschluss -Klebeband ergänzt sind. Dazu stellt Ergon auf Youtube eine Anleitung zum Wickeln bereit.

Das Band macht einen guten optischen Eindruck, es ist sauber verarbeitet und der mittig angebrachte Schutzfilm über der Klebefläche lässt sich problemlos lösen. Das Tape ist auf der Klebeseite keilförmig und wird zur Mitte voluminöser.

Einfaches Wickeln

Für viel Komfort wird das Band in unserem Fall etwas weniger als zu zwei Dritteln überlappend gewickelt. Dies klappt dank der aufgebrachten Wickelhilfe sehr gut. Die Wickelrichtung wählen wir wie in Ergons Anleitung empfohlen und kleben das Bartape mit der groben Textur für mehr Bewegungsfreiheit auf. Alternativ kann man das Band so wickeln, dass die feine Textur mehr Grip bietet.
Auch beim verstecken der Griffschellen folgen wir der Anleitung von Ergon und überdecken diese mit einem Stück Band, anstatt eine italienische Acht zu wickeln.

Der Wickelvorgang geht sehr einfach und auch das Ablösen des Bandes um kleine Ungleichheiten zu korrigieren klappt problemlos.

Die Textur des Lenkerbandes hält gleichzeitig eine praktische Wickelhilfe bereit. 

Eindeutiger Komfortgewinn

Die ersten Fahrten machen den versprochenen Komfort tatsächlich deutlich. Das dicke Band lässt sich super greifen und ist absolut angenehm. Auf den folgenden 1500 Test-Kilometern sind neben sehr warmen Temperaturen und entsprechend schwitzigen Händen auch viele Regentouren dabei. Der Griffkomfort in diesen Situationen könnte dabei nicht besser sein. Auch bei ganz nassen Gegebenheiten rutschen die Hände und auch Handschuhe nicht. Zum Ende des Jahres, als durch die Minustemperaturen nun auch dickere Handschuhe zum Einsatz kommen, ist auch damit kein Komfortverlust zu spüren. Dazu lässt sich festhalten, dass sich das Band gefühlt nicht abnutzt und so die hochwertige Struktur auch nach den 1500 km absolut immer noch gegeben ist. Ein absoluter Komfortgewinn!

Passend und stimmig ist das Lenkerband am FOCUS Atlas.

HerstellerERGON
ModellBT Gravel Lenkerband
Farbenrot, blau, schwarz, grün, orange-rot
Gewicht*150 Gramm
Länge2300 mm 
Dicke3,5 mm
EinsatzGravel, Road, Allroad, Cyclocross
Preis39,95 Euro

*Herstellerangabe/ Abweichung durch Produktion möglich.

Foto: ERGON

Jetzt kaufen

Über diesen Link kannst du das Ergon BT Gravel Lenkerband im Online-Shop von Bike Components kaufen. Wir erhalten dabei eine Provision, um unsere Arbeit zu finanzieren. Also räumt am besten den ganzen Laden aus! ;-)

Ergon CF Allroad Pro Carbon

Blattfeder-Sattelstütze

Komfort und Stabilität

Ergon gibt für diese Sattelstütze die Einsatzzwecke Road, Allroad und Gravel an und verspricht Rennradfeeling mit  Federung für härtere Schläge und Unebenheiten. Schläge und Unebenheiten sollen durch die VCLS-Blattfedern vermindert werden. Die besondere Konstruktion ermöglicht, dass sich die Sattelneigung beim Federn nicht verschiebt. Möglich macht dies die Paralellverschiebung der beiden Blattfedern. Die Sattelbefestigung nennt Ergon "Flip Head" und lagert diese an der Stütze schwimmend. Die Position des Flip Head kann dazu so getauscht werden, dass der Sattel ein gutes Stück vor- bzw. nach hinten verlagert werden kann. und dem schwimmend gelagerten Flip Head konstant. Die Stütze arbeitet laut Ergon so fein, dass sie nicht schon beim bloßen Pedalieren mitwippt.

Mit und ohne Setback

Es gibt eine gerade Variante und eine mit 25 mm Nachsitz. Die Modelle sind nach ASTM Level 1 und 2 für raue Untergründe mit moderatem Gefälle und Sprüngen von maximal 15mm freigegeben. Zur Nutzung eines Sattels mit Carbonstreben bietet Ergon einen alternativ Flip Head an.

Die Sattelstütze ist mit einer praktischen Skala zur Einstecktiefe versehen.

Die Sattelneigung lässt sich praktisch mit der Seitenskala einstellen.

Die Sattelstütze in der Einbauansicht.

Praxistest

Bei der Montage gibt es einige Punkte zu beachten, diese sind in der beiliegenden Anleitung allerdings gut beschrieben. Auch eine Carbon-Montagepaste liegt dem Lieferumfang bei. Die Anleitung ist gut verständlich und so ist die Stütze dann doch schnell montiert und ausgerichtet. Auch der Sattel lässt sich dank der Flip Head Konstruktion leicht montieren und in die richtige Position einstellen.

Im Testfall wird die Stütze ohne Setback verbaut. Bereits bei der ersten Fahrt ist ein deutliches Dämpfen besonders von härteren Stößen zu spüren. Beim bloßen Pedalieren ist die Stütze tatsächlich hart wie ein Brett. An diese angenehme Eigenschaft hat man sich schnell gewöhnt und möchte diese auch schnell nicht mehr missen. 

Die Stütze ist also steif und robust, lediglich bei stärkeren Stößen im Gelände setzt die Konstruktion eine spürbare Entlastung frei. Das fühlt sich super an. Sie erweist sich auf den ungefähr 1500 Testkilometern als probmlemlos und ist trotz einiger Schlammschlachten und Regenfahrten weiterhin geräuschlos. Es hat sich bis Testende kein Knarz- oder Knackgeräusch gebildet. Die von Ergon versprochene Wartungsfreiheit bestätigt sich.

HerstellerERGON
ModellCF Allroad Pro Carbon
Farbeschwarz
Gewicht*240 Gramm
Länge345 mm 
Durchmesser27,2 mm
MaterialCarbon Fiber Composite
min./max
Einstecktiefe
110 mm/ 210 mm
max. Belastung100 kg
max. Federweg20 mm
EinsatzGravel, Road, Allroad, Cyclocross
Preis249,95 Euro

*Herstellerangabe

Foto: ERGON

Foto: ERGON

Das hat uns gefallen ...

Lenkerband:

+ gut wickelbares Lenkerband

+ angenehme Haptik

+ lange Haltbarkeit

+ Videoanleitung für das Lenkerband

Sattelstütze:

+ angenehme Federung (nicht zu früh, aber ausreichend)

+ detaillierte Montageanleitungen

+ leichte Stütze

... Und das nicht so sehr:

Lenkerband und Sattelstütze:

- Hier konnten wir keine Negativaspekte feststellen.



Fazit:
Beide Produkte überzeugen und halten aus unserer Sicht, was sie versprechen.

Das Bar Tape ist hochwertig und durch die Wickelhilfe und die Textur sehr durchdacht. Eine Komfortsteigerung gerade in der Griffqualität und der Minimierung von Stößen und Vibrationen ist deutlich. 

Auch die Stütze erweist sich aus unserer Sicht als ein absoluter Mehrgewinn, auch wenn sie natürlich nicht ganz günstig ist.

Jetzt kaufen

Über diesen Link kannst du die Sattelstütze und mehr von Ergon im Online-Shop von Bike Components kaufen. Wir erhalten dabei eine Provision, um unsere Arbeit zu finanzieren. Also räumt am besten den ganzen Laden aus! ;-)

Über Jan: Der Mann aus dem Rheinland ist von Haus aus eigentlich Mountainbiker. Auf der Suche nach einer schnellen und vielseitigen Lösung für die gut 20 Kilometer zur Arbeit verguckte er sich jedoch in ein Gravelbike: Das Canyon Grail AL. Bald folgte das vollausgestattete Cube Nuroad Pro FE als Pendlerbike, während das Canyon Grail AL mehr und mehr für den eher sportlichen Einsatz am Wochenende eingesetzt wurde, dann geriet Jan in die Fänge des Gravel Clubs und ist seitdem komplett verloren. Er verantwortet gemeinsam mit Marc den Gravel Club Rheinland und bietet dabei regelmäßig spannende und mit Leidenschaft gescoutete Touren an. Mittlerweile ist er auf das Focus Atlas 6.8 umgestiegen.

Folgt Jan auf Instagram.

Foto: Dan Zoubek

Mit offenen Karten

Ganz klar: Ohne Support auch aus der Fahrradbranche können wir die Idee des Gravel Club Magazins nicht leben. Aber uns ist es wichtig, euch darüber zu informieren, wo und wie wir unterstützt werden. Wir spielen mit offenen Karten.

Konkret hat uns Ergon für diesen Artikel das Lenkerband und die Sattelstütze kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auf die Inhalte und Abläufe hatte Ergon keinerlei Einfluss.


Noch mehr Gravelbike-News:

Grepp: Wiederverwendbares Lenkerband

Grepp: Wiederverwendbares Lenkerband

Das Gripper Lenkerband von Grepp ist nachhaltig, waschbar und wiederverwendbar. Das Textilband lässt sich waschen und neu wicklen und ist in vielen Farben erhältlich.

Lightweight Pfadfinder Evo

Lightweight Pfadfinder Evo

Der Lightweight Pfadfinder Evo ist ein High-End Gravel-Laufradsatz aus Voll-Carbon. Wir haben uns angeschaut, wie sehr die Laufräder das Fahrgefühl auf dem Gravelbike verändern.

Dauertest Schwalbe G-One R

Dauertest Schwalbe G-One R

Der Schwalbe G-One R soll ein Race-Gravelreifen für Schotterpisten, leichtes Gelände und Asphalt sein. Wir überprüfen im Dauertest auf 4000 Kilometern, ob der Gravelreifen überzeugen kann.

Dauertest Vredestein Aventura

Dauertest Vredestein Aventura

Der Vredestein Aventura soll ein Gravelbike-Reifen für alle Fälle sein. Im Dauertest hat Gravel Collective herausgefunden, ob er seinem Namen gerecht wird.

Dauertest WTB Riddler

Dauertest WTB Riddler

Ein Klassiker unter den Gravelreifen im Gravel Collective Dauertest. Kann der WTB Riddler überzeugen?

Dauertest Fizik Terra Argo X1

Dauertest Fizik Terra Argo X1

Fizik Terra Argo X1: Kurz, breit, komortabel? So fährt sich der noble Italo-Sattel fürs Gravelbike.

Dauertest Schwalbe G-One Bite Evo

Dauertest Schwalbe G-One Bite Evo

Schwalbe G-One Bite Evo: Der bissige Gravelbike Reifen im Gravel Collective Dauertest.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

NEWSLETTER ABONNIEREN

Back To Top